Aktuell

Stücke

Spielplan

Geschichte

Kontakt

Diashow

Angelika Sieburg

Andreas Wellano

"Wu Wei ist in der fernöstlichen Weisheit die uns Europäern paradox anmutende Kunst des 'Weglassens'. Der Zweck der Kunst ist nicht, einen Abklatsch des Lebens in Worten und Bildern zu liefern, denn das wirkliche Ding ist besser als jede Nachahmung davon. Ihr Zweck ist, uns durch Hinweise zum Selbersehen anzuregen. Deshalb verstand der chinesische Künstler besser als jeder andere die Bedeutung der leeren Räume, und in einem gewissen Sinne war, was er wegliess, wichtiger als was es gab. Er lüftete gerade nur einen Zipfel des Schleiers und reizte damit die Leute, selbst herauszufinden, was dahinter läge. Das ist das taoistische Prinzip des Wu Wei, durch 'Nichttun' zum 'Tun' zu gelangen." Allan Watts

Wu Wei Theater Frankfurt basiert auf dem Epischen Theater nach Brecht.

Gegründet 1989 von Angelika Sieburg und Andreas Wellano. Beide sind  Schauspieler_in, Produzent_in und Kulturmanager_in. 
Mit der Reihe Epische Versuche geht es als Ensemble auf Gastspieltournee. Sie sind national und international unterwegs. China, USA, Europaweit

Seit 1992 Regiearbeiten.

Ab 1996 Wu Wei für Kinder und Jugendliche und theaterpädagogische Projekte.

2005 Weiterentwicklung der Theaterästhetik vom Epischen zum postdramatisch / performativen Theater mit diversen Produktionen in  Koproduktion mit dem Künstlerhaus Mousonturm.

Angelika Sieburg übernimmt die KO - Festivalleitung von »made in Hessen 100% Theater« und ist Teil der Jury für Kaleidoskop in Hessen.

 

2013 Andreas entwickelt mit der Regisseurin Birgitta Linde das Solo: "Durchgeritten. Alles von Karl May – Direktor´s Cut" und ist damit aktuell auf Tournee: www.andreas-wellano.de

 

2015/ 2016 in Kooperation mit dem Theater WILLY PRAML auf dem Naxosgelände in Frankfurt am Main ensteht "TRANSIT".

Ein Projekt in zwei Schritten: das Theater und der Transitraum Rhein-Main (mitgefördert vom Kulturfonds Frankfurt Rhein Main)

1. "TRANSIT" die Bühnenfassung nach dem Roman von Anna Seghers
in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Paul Binnert.

Marseille 1940, da sind  es die Deutschen, die auf der Flucht sind vor den Nazis.

2. die theatral-kulturelle Intervention mit Menschen, die sich derzeit bei uns im  Transitraum RheinMain aufhalten.
 

TRANSIT DAMALS - TRANSIT HEUTE

letztes Update 23.01.2016

Impressum

das WuWei theater ist Mitglied im

LANDESVERBAND PROFESSIONELLE FREIE DARSTELLENDE KÜNSTE HESSEN E.V.

Angelika Sieburg ist 1. Vorsitzende im Vorstand seit 2007 von laPROF -------- Schatzmeister im Vorstand: Andreas Wellano

Angelika Sieburg ist im Vorstand von FLUX (VEREIN ZUR FÖRDERUNG DER ZUSAMMENARBEIT VON THEATERN UND SCHULEN IN HESSEN E.V.)

 

Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche DEUTSCHLAND

Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit (IGFT) A-1060 Wien - Gumpendorferstr. 63 B

logoFreiTheaterAT